VfL Wolfsburg: Spieltag 13 – B Team spielt zum 7ten mal Unentschieden

VfL Wolfsburg – B vs. Bull Warriors

Spielbericht

Am heutigen Spieltag erwarteten die Spieler des B-Teams mit Spannung die Bull-Warriors aus Weddendorf. Da man im Hinspiel ein Unentschieden nach einem 4:6 Rückstand erkämpfen konnte und im darauffolgenden Pokalspiel gegen die selben Spieler eine klare 2:10 Niederlage kassieren musste, war der Ausgang dieser Begegnung ungewisser denn je. Nach der ersten Halbzeit war die Zuversicht groß, heute einen Sieg einfahren zu können, da wir schon mit 4:2 in Führung lagen. Doch schon mit den nächsten beiden Einzeln schafften die Gäste den Ausgleich. Vor den letzten beiden Doppel stand es 5:5. Felix Trodtfeld, der im Übrigen aus dem D-Team zur Verstärkung für dieses Spiel gezogen wurde (vielen Dank dafür!), erzielte zusammen mit seinem heutigen Doppelpartner Marius Weigert das 6. Set zur 6:5 Führung und sicherte schon mal einen Punkt. Im letzten Doppel vergaben TC Enrico Dietrich und Felix Hartinger dann zu viele Chancen, die Legs zu zu machen. Somit blieb es dann bei einer Punkteteilung (im Übrigen zum 7. Mal in dieser Saison) und einem Endstand von 6:6 Sets und 22:21 Legs.

VfL Wolfsburg – C vs. Lutterwoelfe Königslutter

Spielbericht

Für die knappe Niederlage im Hinspiel konnte man sich heute leider nicht revanchieren. Trotz des deutlichen Legverhältnisses beim 6:6 und 26:19, reichte es nur zu einer Punkteteilung.

VfL Wolfsburg – D vs. Triple Bulls Ölsburg – C

Spielbericht

Unter dem neuen TC Felix Trodtfeld empfing man am Samstag Nachmittag das Team des DC Triple Bulls Ölsburg. Die ersten Einzel gingen allesamt an den VfL. Lediglich gab man in der erste Hälfte ein Doppel ab. In der zweiten Hälfte verloren die VfLer dann noch zwei Spiele. Endstand somit 9:3 und 30:10 für das D-Team. Enrico Friedrichs erzielte eine 180 und Menderes Caner (Ölsburg) einen Low Dart 18. Es war ein sehr netter und angenehmer Nachmittag mit tollen Gästen.

VfL Wolfsburg – E vs. Madness Dartclub – A

Spielbericht

Nach der klaren Niederlage im Hinspiel in Hedeper wusste man um den starken Gegner, der heute jedoch nicht in Bestbesetzung spielte. Auch so war es für die Spieler*innen des VfL keine einfache Aufgabe. Dank des ersten Einzelblocks, den man mit 3:1 für sich entscheiden konnte, reichte es zu einem 7:5 und 26:21 Erfolg.

 

Quelle: VfL Wolfsburg