Sturmtief “Husaren” schon vor Sabine in Kissenbrück

Sturmtief “Husaren” schon vor Sabine in Kissenbrück

Am Samstag Abend fegte bereits der erste Sturm des Wochenendes durch Kissenbrück.
Das dürften sich jedenfalls die Gäste aus Salzgitter gedacht haben.

Bereits zur Halbzeit war das Spiel entschieden. Mit 6:0 Sets und 18:4 legs führte man gegen die Pharaonen und zeigte klar, wer der Herr im Hause ist.

Besonders aufdrehen sollte an diese Abend Mocko alias Gillette.
Es lief wie ein Länderspiel. Sein erstes Spiel gewann er gegen den jungen Rüdiger mit 3:0. Dabei sollten ihm ein 17 und ein 18 Darter gelingen. Grandios.

Später kam bei ihm noch ein highscore von 171 und ein lowdart 17 mit Doppel-partner Basti dazu.

Daniel gestaltete seine Spiele ebenso souverän, allerdings sollten ihm dabei keine specials gelingen.

Auch Basti gewann alle seine Spiele ohne Höhepunkte, und Dustin sollte in 3 von 4 Spielen über die volle Distanz gehen und konnte dabei eine 50% Siegquote verbuchen.

10:2 und 34:12 hieß dann das Endergebnis.

Vor toller Kulisse konnte man so einen weitere schönen Abend verbringen.
Besonders gefreut hat es uns, dass wir noch Daniel und Sven aus Bodenstedt bei uns begrüßen konnten, schön dass ihr da wart .

Die B-Mannschaft um Teamkapitän Max Knaub konnte am Abend zuvor leider nichts zählbares verbuchen.

In teils sehr knappen Spielen scheiterte man ein ums andere Mal an den Doppeln, welche die Kissenbrücker verzweifeln ließen.

So stand am Ende eine 4:8 Niederlage auf dem Spielberichtsbogen.

Didi, der gut spielte, jedoch nur 2 von 4 Spielen gewinnen konnte erzielte dabei ein highscore mit 174 und ein highfinish von 105 Punkten.

Kommt gut durch den Sturm und genießt den Restsonntag.

Eure roten Husaren

Quelle: fb.com/rotehusarenkissenbrück