KL 4: Aufstiegsfavoriten trennen sich Unentschieden

Am gestrigen Samstagabend war es an der Zeit, die Ligaprimusse gegeneinander spielen zu lassen.

Beide Teams waren bislang ungeschlagen, und gelten als Mitfavoriten für den Aufstieg in die Bezirksklasse. Und das wollte man gestern auch bestätigen.

Während Daniel sich auf einem Konzert eine verdiente, aber vom Zeitpunkt her ungünstige, Auszeit nahm, gingen Basti, Mocko, Dustin und Dodi in dieser Reihenfolge ans Board, um direkt zu Beginn an die Weichen auf Sieg zu stellen.

Basti spielte einen überragenden Dart, führte schnell mit 2:0 und einer 100% Quote auf die Doppel. Micha, der an dem Abend noch stärker werden würde und der beste Darter der Gäste war, konnte zwar nochmal rankommen, verlor aber am Ende mit 3:2. Puh, nochmal Glück gehabt.
Zeitgleich machte auch Mocko auf sich aufmerksam. Nach einem zwischenzeitlichen 0:1 Rückstand behielt er die Nerven und gewann verdient 3:1 gegen Andreas.
2:0 also, ein Auftakt nach Maß.

Doch leider sollte es so geschmiert nicht weitergehen. Während Dodi nicht so richtig in die Partie fand , in dem Achim alias “Slowmotion” seinem Namen alle Ehre machte, fehlte es Dustin ein wenig an letzter Konsequenz, um das Spiel für sich entscheiden zu können. Beide Spiele verlor man mit 1:3.

Zeit für die Doppel also. Mocko und Basti spielten souverän, und ziemlich lässig runter. 3:0 gegen die beiden an 1 und 2 gesetzten Gäste aus dem Harzer Land. Eine starke Vorstellung!

Leider konnten D&D nicht nachziehen, und mussten sich wie auch schon in den Einzeln mit 1:3 geschlagen geben. 3:3 zur Halbzeit, durchatmen.

Ohne lange Pause ging es relativ zügig weiter. Alle hatten bock zu Darten und jeder wusste, dass es richtig eng werden würde.

Basti spielte gegen Andreas. Und der Gast hatte leider etwas Pech an dem Abend. Unser Board, was als recht hart eingestuft wird, kam dem sanft werfendem Andi nicht zu gute. Ein Pfeil nach dem anderen sollte an dem Abend wieder rausfallen, und aus teils hohen trippeln wurde nur ein “unlucky”. 3:1 hieß das recht deutliche Endergebnis, was durchaus enger hätte werden können.

Michael spielte gegen Mocko all seine Erfahrung und mit etwas Wut im Bauch überragend auf, lieferte sich eine Schlacht auf hohem Niveau, und behielt den Sieg in seinen Händen. Wer 3:0 gegen Mocko gewinnt, dem zollen wir Respekt.

4:4 und Doppel D ging wieder and Board.
Dustin war auf Wiedergutmachung aus. Spielte er letzte Woche schon nicht allzu gut, und ist einfach besseres von sich selbst gewohnt, wusste er, dass wir nun mindesteins einen Punkt aus den Einzeln benötigten. Und er ließ auf seine Ansprüche Taten folgen. Nach etwas holprigem Start wurde er im Laufe der Partie immer besser und gewann das Spiel knapp mit 3:2.

Und Dodi? Hatte durchaus Chancen, aber wie in den letzten Wochen lief er leider seinen Ansprüchen an sich selbst hinterher. Was würde man ihm einen 3:0 Sieg gönnen. Leider sollte es aber nicht sein. 1:3 und insgesamt 5:5 hieß es nach dem letzten Einzel.

Wieder ein Krimi in Kissenbrück. Bei dem die Zeichen nun klar auf Unentschieden standen.

Im zweiten Doppel wurden die Gegner 1zu1 getauscht. Also spielten Mocko und Basti gegen die auf 3 und 4 gesetzten Gäste. Während es Doppel D mit dem starken Michael und Andreas zu tun hatten.

Und wie es die Vorzeichen schon aussagten, gab es hier keine Überraschungen. Beide Doppel gingen mit jeweils 3:0 für die Favoriten aus und das Spiel endete mit einem verdienten 6:6.

Wir wünschen den sympathischen Gästen eine weiterhin erfolgreiche Saison und freuen uns riesig auf ein spannendes Rückspiel!

Eine Hiobsbotschaft gab es im Anschluss. Dodi gab nach Spielende bekannt, dass er vorerst nur noch als absolute Notlösung dabei sein möchte. Vielleicht tut dir die Auszeit gut, und du kommst stärker zurück. Hoffentlich kommst du als Unterstützung trotzdem mit zu den Spielen! Denn du bist Teil eines klasse Teams und das sollst du auch bleiben!

3 Wochen Pause gibt es nun beim Dart. Aber jetzt ist Derbytime im Fußball. Um 14:30 trifft man auf Denkte. Diesmal mit besserem Ende für Kissenbrück?

Quelle: fb.com/Rote-Husaren-Kissenbrueck