Kissenbrück: Erfolg und Niederlage liegen nah beieinander

Erfolg und Niederlage liegen nah beieinander.

Der Freitag Abend verlief weniger erfolgreich, für die Dartsportler aus Kissenbrück.

Sowohl die zweite, als auch die erste verloren ihre Spiele.
Denkbar knapp, und am Ende etwas glücklos, ließ die A-Mannschaft um Kapitän Dersintzke die Punkte gegen die Heiße Dübel Immendorf liegen. Eine 5:7 Niederlage mit einem Legverhältnis von 23:24. Bitter, aber was will man machen…

Die B Mannschaft verlor mit 8:4 sein Spiel gegen DC Brunsviga. Nachdem man bereits zur Halbzeit mit 6:0 hinten lag, bestach man zu dem Zeitpunkt eher mit Highlights. Sowohl Stefan, als auch Markus, sollten sich mit einer 180 an diesem Abend verewigen. Eine Aufholjagd, die am Ende ein kleiner Achtungserfolg, aber auch nicht mehr ist.

Am Samstag bekamen Dennis, Dustin, Dodi und Basti erneut die Möglichkeit, einen Sieg einzufahren. Man reiste nach Braunschweig, um es dort mit den Jungs vom DC Koala, dem Tabellenzweiten, aufzunehmen.
Nachdem Basti, mit dem Spiel seines Lebens, einen der wohl besten Darter der Liga, Buddy, mit 3:0 deklassierte, verpassten es die Husaren, die Führung weiter auszubauen. So lief man von Beginn an wieder einem Rückstand hinterher, und lag zur Halbzeit mit 4:2 hinten.

Buddy fand wieder ins Spiel, der Rest spielte solide. So sah man sich bei Koala beim stande von 6:4 vor den beiden Doppeln schon als sicherer Sieger an.
Allerdings nahm man sich der schweren Aufgabe an und gewann, in hochdramatischen Spielen, bei denen es vorallem Dodi war, der mit einem wahnsinnig starken Score vorranging, mit jeweils 3:2, sodass man am Ende ein 6:6 Unentschieden wie einen Sieg feiern konnte.

Bei diesem schönen Wetter, möchten wir euch nun in das restliche Wochenende verabschieden.

Quelle: Facebook/Rote Husaren Kissenbrück