Kissenbrück A: Ungeschlagen, dennoch nur zweiter beim Vierkampf in der KL4.

Die Hinrunde der Saison 2019/2020 ist beendet, die kurze Winterpause steht vor der Tür. Zeit also, um auf das letzte halbe, ereignisreiche Jahr zurückzublicken.

Herzlich Willkommen, Neuzugänge

Begonnen hat die Vorbereitung auf die Saison mit super Neuigkeiten.

Daniel Grothe alias der Glööckler, der über Facebook den Weg zu den Husaren gefunden hat, stellte im Training relativ schnell unter Beweis, dass sein Weg nur über die Erste geht. Neuzugang Nummer 1 stand fest.

Auf Malle einen Neuzugang klarmachen. Das passiert beim Dart in der Kreisliga offenbar genauso gut, wie beim Fußball. Als Dustin mit einem Wodka Lemon in der linken, und dem Handy in der rechten Hand anrief, um dies zu verkünden war allen klar: was ne Wucht.

Mit Nils Mock, alias Mocko, alias Gillette haben wir, bis dato noch Kapitän der Ohrumer abgeworben, die zwei Ligen höher als wir spielen. Freudentaumel in Kissenbrück. Diese Saison wird ein Knaller. Das Team ist komplett.

Der Kapitän streicht die Segel

Gleichzeitig gab Dennis leider bekannt, zukünftig für die Zweite spielen zu wollen. 5 Mann sollen in der ersten gemeldet sein, alle anderen in der 2. Der Grund dafür ist ebenso simpel wie logisch. Aus der 2. darf man bei der Ersten aushelfen, andersrum funktioniert das nicht.

Dustin übernahm das Amt des Kapitäns, und die Mannschaft war bereit für den Saisonstart.

Nach einem knappen Sieg über uns gänzlich unbekannte Mannschaft aus Goslar, folge ein 12:0 Derbysieg gegen unsere Freunde aus Bornum. Die ersten Aufstiegsgedanken, die in unser aller Köpfe vorhanden waren, sollten aber bereits im nächsten Spiel zunächst verfliegen. Ein ernüchterndes 6:6 gegen die Pharaonen war ebenso bitter wie unnötig.

Anschließend stabilisierten wir uns wieder, und konnten all unsere Spiele gewinnen. Alle, bis auf eines. Der Gast im Husarentempel war damals kein geringerer als der Tabellenführer aus dem Harzer Land. Göttingerode war ein Gegner auf Augenhöhe. Tolle Spiele und am Ende ein 6:6 Unentschieden, welches absolut in Ordnung geht.

Mitten in der Hinrunde sorgte eine individuelle Krise von Dodi für einen weiteren Abgang. Die A-Mannschaft spielt seitdem also nur noch mit 4 Spielern.

Dustin, der deutlich mehr kann als er der Liga bislang zeigt hat durchaus steigerungspotenzial. Woran et jelegen hat ist die Frage. Ist es die Kapitänsbinde oder einfach nur ein Formtief? Die Rückrunde wird es zeigen.

Daniel spielt einen klasse Dart, vor allem auf die dreifach 19. Mit etwas mehr Ruhe, und von Spiel zu Spiel abnehmender Nervosität, wirst auch du noch ein klein wenig mehr aus deiner Maschine rausholen können.

Basti, der über weite Strecken überzeugte, und Mocko der durch die Bank weg seine Gegner dominierten müssen da weitermachen wo sie aufgehört haben. Rasieren!

Wir stehen auf Tabellenplatz 2, ungeschlagen mit 2 Unentschieden. Man darf absolut zufrieden sein mit dieser Hinrunde.
Denn wir haben den Aufstieg noch in der eigenen Hand, man muss dafür lediglich jedes der Rückrundenspiele gewinnen.

Was sich einfach anhört, ist ein langer, steiniger Weg, den wir aber versuchen zu meistern. Wir sind gespannt, wer die Tabelle einer starken Staffel 4 der Kreisliga mit einem Vierkampf an der Spitze am Ende anführt.

Am Samstag den 21.12.2019 steht für unseren Verein eine Mannschaftsfahrt in die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts an. Wir fahren nach Magdeburg, und feiern uns einfach mal einen Tag selbst.

Am 22.12. geht es dann wieder zurück wo der ein oder andere hartgesonnene noch ein paar Glühwein auf dem Kissenbrücker Weihnachtsmarkt vergenussferkeln wird, zu dem wir euch herzlich einladen wollen.
Ab 14:30 Uhr könnt ihr mit dem SV Kissenbrück rund um dem Bankplatz mit uns zu feiern.

Der Bericht der Zweiten folgt nach Weihnachten.

Bis dahin wünschen wir euch eine schöne letzte Arbeitswoche, einen schönen Urlaub, viele leckere Glühweine, Poffertjes und eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Quelle: fb.com/RoteHusarenKissenbrück