Kissenbrück A mit wichtigen Punkten im Vierkampf um die Tabellenspitze

Rote Husaren gewinnen 9:3 gegen die DC Falke Rosenthal

An Samstag kam ein komplett neuer Gegner ins schöne Kissenbrücker Land, den man kaum einschätzen konnte.
2 Siege und vier Niederlagen, mit ausgeglichener Set Differenz, was bedeutet, das den beiden Siegen knappe Niederlagen entgegenstehen.

Mit unserer Topbesetzung gingen wir also ins Spiel, welches Basti und Mocko an 1 und 2 eröffnen sollten.

Basti verlor ein gutes Match mit 1:3 gegen den stark agierenden Lukas. Mocko glich souverän aus.
Auch Dustin sollte das Glück verwehrt bleiben. Im Decider versagten die Nerven auf die Doppel, und Lennart gewann 3:2.
Aber Daniel, auf dem an diesem Tage verlass sein sollte, gewann, und man ging mit einem Unentschieden in die Doppel.

Die Doppel mussten nacheinander gespielt werden. Denn lediglich 2 Spielerfrauen und Jojo wagten sich an diesem Abend ins Kissenbrücker Domizil.

Beide Doppel konnte man für sich entscheiden, und der leicht missglückte Start, konnte wieder wett gemacht werden.

Lange Rede kurzer Sinn. Die folgenden Spiele wurden mit einer Ausnahme alle souverän gewonnen, und man entschied das Spiel zu unseren Gunsten mit 9:3. Keine besonderen Highlights und keine Special, aber dennoch ein Spielverlauf mit dem man zufrieden sein kann.

Die Tabelle und die Ergebnisse der anderen Spiele seht ihr hier: https://dartsportal.de/kreisliga-4-spielplan-tabelle-2019-…/

Ein Großer Dank gilt unseren Gästen. Wir haben spontan das Heimspielrecht tauschen und später anfangen können, da beruflich noch bis spät Nachmittag geschuftet werden musste.
Eine faire und sportliche Geste, bei der wir uns mit einer Runde Bier in eurer Anlage bedanken möchten.
Ihr seid eine klasse und lustige Truppe.

Die zweite sollte am Freitag Abend mit 10:2 als Verlierer vom Board gehen. Debütant Jörn Röhmann sollte an einem denkwürdigen Spieltag noch die beste Figur machen. Was für Jörn positiv in Erinnerung bleiben wird, sollte dem Rest des Teams jedoch zu denken geben.

Vielleicht ist das auch der Grund der schwachen Unterstützung der ersten am Folgetag. Es gibt nun einiges Aufzuarbeiten und wieder gut zu machen. Köpfe hoch und Arsch aufreißen.

Game on.

Quelle: fb.com/RoteHusarenKissenbrück