DSC Gitter enttäuscht gegen Embargo Hot Shots

Vergangenden Samstag gastierten die EmBargo Hot Shots im SC Gitter Sportheim.
Man hatte sich viel vorgenommen, um die Niederlage aus der Vorwoche vergessen machen.

In den Einzeln sah es jedoch zur Beginn der Partie nicht gut aus. Marvin, Hiebsch und Patrick verloren ihre Einzel teils sehr unglücklich mit 1:3, 0:3 und 2:3. Lediglich Kevin gewann sein Einzel mit 3:1.
In den Doppeln wollte man jetzt den zwischenzeitlichen Ausgleich erspielen.
Der Plan ging auch voll auf und sowohl Marvin/Hiebsch und Patrick/Kevin konnten ihre Doppel mit 3:1 für sich entscheiden.
Nach der Hälfte des Spieltages also ein Zwischenstand von 3:3 Sets.

Für die zweite Hälfte des Spieles hatte man also wieder ein offenes Spiel. Leider brach man jetzt vollends zusammen und gab das Spiel komplett aus der Hand. Marvin, Buko, Patrick und Kevin verloren ihre Einzel mit 1:3, 2:3, 1:3 und 0:3. Auffällig, wie viele Würfe das Double verfehlt haben. Es wäre mehr drin gewesen, aber leider fehlt zur Zeit auch einfach das nötige Quäntchen Glück. Bei den letzten Doppeln blieb also nur noch Ergebniskorrektur. Auch das ging schief, Marvin/Buko verloren 0:3 und im Doppel Patrick/Kevin gab man die 2:0 Führung aus der Hand und verlor letztendlich symbolisch für den ganzen Spieltag mit 2:3 Legs.

Am Ende dann also wieder eine deutliche Niederlage mit 3:9 Sets und 17:30 Legs und dem Papier. Ärgerlich, wenn man den Verlauf des Spieles betrachtet. Zu erwähnen ist auch noch, dass Buko für den DSC einen 171er Highscore geschmissen hat, der selbige Highscore steckte auch für die EmBargo Hot Shots im Board.

Weiter geht es am 10.11. um 15 Uhr beim DC Hallendorf.

#gameon
#171
#nurderdsc

Quelle: facebook.com/dsc.gitter/