DSC Gitter: Enttäuschende Niederlage im Nachholspiel

+++ Enttäuschende Niederlage im Nachholspiel +++

Einiges hatte man sich vorgenommen für das Nachholspiel gegen die Red Dragons. Zur ungewohnten Spielzeit von 12 Uhr traten Duda, Hoffe, Buko, Patze und Hecker ans Oche.
Die ersten Einzel der Partie waren umkämpft und die Red Dragons zeigten sofort auf, dass sie Punkte mit nachhause nehmen wollten. Duda und Patze konnten ihr Einzel mit 3:0 Legs für den DSC entscheiden. Hoffi und Buko mussten sich mit 1:3 und 0:3 Legs geschlagen geben. In den kommenden Doppeln wollte sich der DSC eine Führung erarbeiten, leider ging der Plan nicht auf. Die sonst gewohnte Doppelstärke ging verloren. Die Teams Patze/Buko und Duda/Hoffi verloren mit 1:3 und 0:3 Legs.
Leider lag man zur Hälfte der Partie also mit 2:4 Sets zurück.

Auch in den nächsten Einzeln lief nicht viel zusammen. Duda und Hoffi unterlagen ihren Gegnern jeweils mit 1:3 und 0:3 Legs. Patze holte noch ein Set für den DSC mit einem 3:0 Sieg und ließ dabei die Hoffnung auf einen Punktgewinn. Buko lieferte sich nun einen großen Kampf mit seiner Kontrahentin. Dem Tag entsprechend fehlte letztendlich das Quäntchen Glück und man musste sich im Decider mit 2:3 Legs geschlagen geben. Damit war den Red Dragons der Sieg nicht mehr zu nehmen.
In den Doppeln wollte man wenigstens etwas für das Leg- und Setverhältnis machen. Patze und Hecker erkämpften einen 3:1 Sieg, während Hoffi und Duda mit 1:3 unterlagen.
Am Ende eine Heimniederlage mit 4:8 Sets und 18:25 Legs. Ärgerlich war an diesem Tag die Doppelschwäche, daran muss gearbeitet werden, um auch gegen stärkere Gegner bestehen zu können.
Tabellarisch hat sich nicht viel geändert, wir belegen weiterhin den 3. Tabellenplatz und wollen ihn bis zum Saisonende nicht mehr abgeben.
Danke an die Red Dragons für das faire Spiel.

Am kommenden Sonntag, den 24.02., reist man nach Neindorf zum Tabellenschlusslicht. Hier möchte man mit einer starken Leistung überzeugen und wieder 2 Punkte mit nachhause nehmen. Außerdem freut man sich jetzt schon auf einen sehr sympathischen Gegner, mit dem man wahrscheinlich das ein oder andere Kaltgetränk genießen wird.

Bis Sonntag!

#nurderdsc

Quelle: Facebook/ DSC Gitter