6 Spiele – 6 Siege: Tritops A dominieren die KK3

Ein Spieltag wie jeder andere? NEIN!
DC Tritops zu Gast bei den Steelers.

Ein paar Tage mussten wir es erstmal sacken lassen, um zu verstehen was da am letzten Samstag, den 09.11. passiert ist.
Es war das Spitzenspiel in der Kreisklasse 3. Es ging um den Ausbau der Tabellenführung, den sechsten Sieg in Folge. Aber es stand kein geringerer als der Tabellenzweite mit vier Siegen als Gegner auf dem Zettel. Die Steelers aus Seesen.

Am Freitag vor dem Spiel habe ich noch mit Simon, unserem Captain des A-Teams telefoniert und gefragt, wie er die Jungs einstimmen will. Seine einfache Antwort: „Brauche ich nicht. Die sind alle heiß!“
Es erinnerte mich irgendwie an das Spitzenspiel der Bundesliga, wo die Trainer das auch immer so sagen.

Als wir bei den Steelers ankamen, habe ich sofort erkannt, dass es die Kleinigkeiten sind, die unseren Sport von den großen Massensportarten abheben. In der gemütlichen Spielstätte stand ein Schild mit unserem Logo und etwas zum Knabbern auf dem Tisch. „Da ist der Kühlschrank, nehmt euch was ihr wollt und macht hier einen Strich auf der Liste.“ So einfach und so gut.

Um kurz vor 16 Uhr flog das erste Metall ins Board. Ganz ehrlich, ich war schon ein bisschen angespannt. Das Spiel war ein wirklicher Gradmesser in der Liga. Unsere Jungs starteten mit Simon und Robin in die ersten Partien. Ein 18 Darter von Simon zu Anfang und ein Stand von 1:3 nach den Einzeln zeigten aber schnell, dass wir gut drauf und auch bereit waren, hier zu siegen!

Kurze Pause nach den Einzeln und weiter mit den Doppeln. Spielstand: 1:5 Führung DC Tritops. Was war hier los?
„Noch ein Spiel und wir haben das Unentschieden sicher“, haben wir in unserer Gruppe geschrieben. Das Ende vom Lied war, dass wir kein einziges Spiel mehr verloren haben. Die Partien waren keineswegs ausschließlich klare Dinger, aber wir waren einfach stark auf die Doppel und es stand tatsächlich ein Endstand von 1:11 auf dem Papier.

Wir fuhren mit breiter Brust nach Hause und brauchten ein paar Biere um zu begreifen, dass das eine bärenstarke Leistung war. Wir setzen uns damit an der Spitze fest und sind motiviert das auch so zu halten.

Unser Gruß geht nach Seesen zu den Steelers. Danke für das schöne Miteinander und den fairen Spieltag. Die Kleinigkeiten unterscheiden unseren Sport von den meisten anderen.

Viele Grüße, eure Tritops.

Quelle: fb.comDCTritopsFuhrbach