26 Magic Darts – A mit zweitem Sieg in Folge!

Am Samstag bekam es das A-Team unserer 26 Magic Darts mit dem B-Team der Heißen Dübel aus Immendorf zu tun. Vom Start weg merkte man, dass das Team um Kapitän Philipp Habekost an den Erfolg der letzten Woche anknüpfen und den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfahren wollte.

Während Eugen seinem Kontrahenten Sven gleich im ersten Set zwei 180er um die Ohren schlug und am Ende absolut verdient mit 3:0 gewann, musste Miles gegen Marius in nur einem Leg zittern, spielte ansonsten aber souverän und gewann ebenso mit 3:0. Auch Philipp hielt Daniel in jedem Leg auf Distanz und tütete ebenfalls ein 3:0 ein. Auch bei Andreas hieß es am Ende 3:0, allerdings aus Sicht des Gegners (Tobi). Das war nix, wusste Andreas auch. Die Niederlage diente als eine Art Weckruf wie sich im weiteren Verlauf des Spiels herausstellen sollte …

Die Doppel, welche wir dank der Anwesenheit von Alex und Niklas aus unserem B-Team parallel spielen konnten, verliefen unspektakulär. Sowohl Eugen und Miles (vs. Marius und Daniel), als auch Philipp und Andreas (vs. Sven und Tobi) konnten mit 3:1 gewinnen.

Somit stand es bereits zur „Halbzeit“ 5:1 für unser A-Team, welches den Sieg bereits durch die nächsten Einzel perfekt machen konnte. Miles besiegte Sven mit 3:0 und Eugen ließ Marius ebenfalls mit 3:0 keine Chance auf zählbares. Somit konnten Andreas und Philipp die Sache etwas lockerer angehen, wollten aber auch ihre Spiele gewinnen. Philipp führte seine Erfolgsserie fort und bezwang Tobi, den an diesem Tag wohl stärksten Immendorfer, mit 3:1. Andreas gewann gegen Daniel die ersten beiden Legs, drehte dann im Scoring so richtig auf, verlor aber drei Legs in Folge und somit auch das Set. Auf die Frage, wie das passieren konnte, haben wir bis heute noch keine Antwort gefunden. Nichts desto trotz stand es vor den letzten beiden Doppeln 8:2 für unsere 26 Magic Darts.

Zum Abschluss mussten Eugen und Miles gegen Sven und Tobi ran und führten schnell mit 2:0. Auch das dritte Leg lief gut, schnell waren wir im Checkout-Bereich, der Gegner stand noch bei über 200. Allerdings wollte der Pfeil nicht ins Doppel, sodass der Gegner sich das Leg noch sichern konnte. In der Folge hielten die Immendorfer auch beim Scoring mit und stellten, dank einer 100%igen Doppelqoute auf 2:2 und sicherten sich auch den Decider. Philipp und Andreas hatten gegen Marius und Daniel keine Mühe. Philipp wollte auf Biegen und Brechen, dass Andreas die Legs auscheckt, was dieser auch bravourös meisterte.

Mit 9:3 nach Sets (31:12 Legs) gewinnen wir also auch das zweite Spiel der noch jungen Saison. Wir hoffen natürlich daran anknüpfen zu können, jedoch wissen wir noch nicht, wann genau unser nächstes Spiel stattfinden wird, denn das für den 08.09. geplante Auswärtsspiel muss leider verlegt werden.

 

Quelle: www.sv-leiferde-bs.de