11.Spieltag beim VfL – B Team mit herber Klatsche

11. Spieltag – BBDV-Ligen

VfL Wolfsburg – B vs. Wacker Wense Ersewölfe – A

Spielbericht

War das B-Team im Hinspiel nur knapp unterlegen, so setzte es heute eine herbe 1:11 und 11:33 Klatsche.

 

 

VfL Wolfsburg – C vs. Mad House Fallersleben – B

Spielbericht

Im Lokalderby konnte sich das C-Team mit 7:5 und 28:19 gegen das B-Team von Mad House Fallersleben durchsetzen.

 

 

VfL Wolfsburg – D vs. Wacker Wense Ersewölfe – B

Spielbericht

Das D-Team des VfL Wolfsburg empfing am Samstag das B-Team des DC Wacker Wense Ersewölfe. Es entwickelte sich an diesem Nachmittag ein dramatisches Spiel zwischen den beiden Mannschaften. Nach den ersten vier Einzeln stand es 2:2. Die beiden folgenden Doppel entschieden die Ersewölfe für sich. Dafür gingen die nächsten beiden Einzel an die Wolfsburger. Danach wurden die folgenden Partien immer im Wechsel gewonnen. So trennte man sich am Ende mit einem gerechten 6:6 Unentschieden in den Sets. In den Legs erzielten die Wolfsburger zwei mehr als die Ersewölfe – 25:23. Auch zwei Specials wurden geworfen. Enrico Friedrichs erzielte eine 180. Sven Muth von den Ersewölfen warf einen High Score von 154. Es war ein gelungener Nachmittag, man hatte Spaß zusammen und alle Beteiligten waren mit dem Ergebnis zufrieden. Das nächste Spiel des VfL Wolfsburg – D findet am kommenden Freitag um 19 Uhr bei den Falcons in Vahlberg statt.
Bericht: Thomas Schröder

 

 

VfL Wolfsburg – E vs. TSV Neindorf – A

Spielbericht

E-Team unterliegt 5:7 gegen Neindorf

Zum 11.Spieltag der diesjährigen Saison empfing das E-Team des VfL Wolfsburg den TSV Neindorf. Für den VfL gingen TC Pascal Kruppe, Lorens Seibel, Nadine Sieverling, René Aschen und Mathias Roth an den Start. Pascal Kruppe konnte beide Einzel für sich entscheiden. Lorens Seibel und René Aschen konnten immerhin einen Direktvergleich gewinnen. Den fünften und letzten Punkt holten Lorens Seibel und Pascal Kruppe im abschließenden Doppel. Am Ende stand eine knappe 5:7 (18:23) Niederlage gegen den TSV Neindorf mit einem äußerst stark aufspielenden Andreas Pollex, welcher 4 Spiele bestritt und alle gewann.
Bericht: Pascal Kruppe
Quelle: VfL Wolfsburg